Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Termine
Schriftgröße
Einfach Online -Praxis-Tipps für kleine Einzelhändler in Bayern

als pdf

 

 

Druckversion

Promenadenkonzerte

Veranstaltungsübersicht Juni 2022

 

Flyer der Promenadenkonzerte

 

Promenadenkonzert mit dem HK-Duo Sonntag, 05.06.2022, 11 Uhr Musikpavillon im Theresienstein

Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Titeln von Slavko Avsenik, Udo Jürgens, Peter Alexander, Freddy Quinn, Elvis, verschiedene Oldies, Country-Songs und Austropop. Präsentiert werden die Songs von Karlheinz Jahn am Akkordeon und Hans Sadlon an der Gitarre. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Promenadenkonzert mit Easy Rockets Sonntag, 12.06.2022, 11 Uhr Musikpavillon im Theresienstein

Wer kennt sie nicht, die Musik der 50er und 60er Jahre? Kaum laufen Songtitel wie "Sugar Baby" oder "Ich will keine Schokolade", wird das Lebensgefühl dieser Zeit wieder wach. Gery Gerspitzer und Johnboy Klaus holen sich eine weibliche Stimme an Bord und düsen als Trio namens "Easy Rockets" durch die Musikgeschichte der Fünfziger und Sechziger Jahre. Mit Kontrabass, Gitarre und dreistimmigen Gesang versetzen Gery, Klaus und Isabel die Zuhörer in die Zeit von "Lady Sunshine und Mister Moon". Auf dem Programm stehen zeitlose Klassiker von Ben E King, Jerry Lee Lewis, Chuck Berry, Bill Haley, Bobby Darin, The Shirelles, The Carpenters, Neil Sedaka, Peter Kraus, Little Richard und natürlich von King Elvis. Ob Boogie-Woogieoder Rock'n'Roll-Fans, alle Besucher kommen auf ihre Kosten. Das ist Musik für alle Generationen. Das Trio stimmt Songs an, die mitreißen und garantiert die Hüften schwingen lassen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Promenadenkonzert mit Saitenverkehrt Sonntag, 19.06.2022, 11 Uhr Musikpavillon im Theresienstein

Die drei Musiker Ottmar Schmidt, Johannes Parchent und Jörg Hampl sind seit vielen Jahren als Trio Saitenverkehrt in Hochfranken unterwegs. Liebhabern handgemachter Livemusik sind Sie von Veranstaltungen wie den Hofer Promenadenkonzerten und Innenhofkonzerten sowie den Nailaer Mittendrinkonzerten, aber auch von Landart des Forum Naila etc. bekannt. In der Besetzung Gitarre, Piano/Keyboard und Saxophon/Percussion mit mehrstimmigem Gesang, nehmen sie ihr Publikum mit auf Ausflüge in die Regionen Folk, Blues, Pop und Rock. Die bewusst gewählte Besetzung ohne volles Band-Arrangement verschafft auch leiseren Tönen Gehör, ohne aber den Rock-n-Roll zu kurz kommen zu lassen. Die Interpretation von sowohl Klassikern als auch sonst eher selten live gehörten Songs aus den vergangenen 6 Jahrzehnten zeigt die Bandbreite ihres Programmes. Ihre Setlist bietet eine erlesene Auswahl selten interpretierter Songs mit Evergreen-Qualität: Musik von den Beatles bis 10cc. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Deutsch-Tschechischer Jazz-Frühling am 26. Juni 2022 Musikpavillon im Theresienstein

Seit 2017 fast schon eine Tradition und nach den Beschränkungen der letzten Jahre so dringend nötig: Begegnungen der Nachbarn aus Böhmen und Deutschland. Der Deutsch- Tschechische Jazzfrühling des Kulturamts der Stadt Hof bringt Jazz-Ensembles aus Cheb und Karlovy Vary mit solchen aus Hof und Umgebung zusammen. Ab 11 Uhr bis in den späten Nachmittag wird musizieren die Big-O-Band, die Jazz Big Gang, die Dixieland Six Jazzband und Milan Krajic mit seiner neuen Formation Jazz Fancies. Diese Veranstaltung wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Förderprogramms ETZ Freistaat Bayern – Tschechische Republik durch die Euregio Egrensis gefördert. Der Eintritt ist frei.

 

„Waldschrat-Sagen“ – live im Hofer KunstKaufHaus Mittwoch, 29. Juni 2022, 19:30 Uhr

Das Kulturamt der Stadt Hof lädt zu einer Präsentation des neuen Projekts von Harry Tröger und Ralf Wunschelmeier ein: Waldschrat-Sagen. Die CD ist schon auf dem Markt, aber das Hofer Publikum hatte noch nicht das Vergnügen. Und ein Vergnügen ist es wirklich, was die beiden Vollblutmusiker zusammen mit weiteren Künstlerinnen und Künstlern produziert haben. Der reiche Sagenschatz von Frankenwald und Fichtelgebirge hat sie inspiriert und zu einer modernen Interpretation der uralten Geschichten motiviert. Mit viel Dialekt-Sprachgefühl und einer gehörigen Portion Schalk werden Figuren wie „Die Weiße Frau von Saalenstein“ oder „Die Kartenspieler vom Teufelstisch“ für die Zuhörer lebendig. Natürlich im Dialekt, wie er zwischen Münchberg und Hof gesprochen wird. Dabei ist aus dem eigentlich antiquierten Thema Sagen eine künstlerische Ausdrucksform entstanden, die bei einem Liveauftritt am meisten Spaß macht. Der Eintritt ist frei.

 

Veranstalter: Stadt Hof, Fachbereich Kultur, kultur@stadt-hof.de