Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Projekte
Schriftgröße
Hofer Herbstmarkt

 

Saaleauenfest

 

Veranstaltungs-Tipps 2017

Einkaufen in Hof

 

Druckversion

Warum das Thema "Kaffee"?

In Deutschland entscheiden sich 90 % für eine Tasse Kaffee: macht insgesamt 320 Millionen Tassen täglich – zum Frühstück, im Büro oder beim Kaffeeklatsch. Kaffee ist in Deutschland – noch vor Bier – Volksgetränk Nummer 1. Deutschland ist nach den USA das zweitwichtigste Kaffeeimportland der Welt. Kaffee ist „weltverbindend“. Schon die Geschichte seiner Verbreitung von seinem Ursprung in Äthiopien bis hin zur Verbreitung in Westeuropa als Lieblingsgetränk ganzer Nationen wird vom Austausch der Kulturen gefördert.
Heute assoziieren viele Menschen Kaffee mit dem allmorgendlichen „Verwöhnaroma“. Wie Kaffee angebaut wird, unter welchen Bedingungen die Bauern und Plantagenarbeiter und –arbeiterinnen in den Anbauländern arbeiten, das wissen allerdings viele nicht. Etwa zwei Millionen Menschen schuften auf den riesigen Kaffeeplantagen Mittel- und Südamerikas oder Asiens und die meisten von ihnen tun es für einen Hungerlohn. Oft verbleiben diesen einheimischen Kaffeebauern nicht einmal 5 % des hiesigen Verkaufspreises. Dabei gibt es eine einfache Abhilfe: Der fair gehandelte Kaffee kostet gerade mal ein paar Cent mehr pro Tasse Kaffee. Die Grundidee dahinter: Guter Kaffee für die Konsumenten bei fairen Löhnen für die Produzenten.

Am 26.09.2008 wird in Deutschland der Tag des Kaffees gefeiert. Ein Aktionstag des Deutschen Kaffeeverbandes zum Lieblingsgetränk der Deutschen. In dieser Zeit finden aber auch bundesweite Aktionen zum Thema Fairer Handel und nachhaltige Entwicklung statt:
Vom 19.-28. September die Aktionstage „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, bei der in Städten in ganz Deutschland Aktionen rund um Themen der Nachhaltigkeit durchgeführt werden. Vom 15. bis 28. September findet  „Die Faire Woche“ statt, eine bundesweite Aktionswoche rund um das Thema Fairer Handel.

Was ist der faire Handel?

Fairer Handel ist wirkungsvolle Entwicklungszusammenarbeit. Durch die gerechte und auskömmliche Bezahlung der Produkte, wird den Produzenten ein besseres Leben mit größeren Entwicklungschancen ermöglicht. Und das Gute, jeder Mensch kann etwas dafür tun: als Verbraucher durch den Kauf von fair gehandelten Produkten, als Unternehmer durch die Verpflichtung, soziale Mindeststandards bei der Fertigung von Produkten einzuhalten und als politisch interessierter Bürger durch Information und Engagement.

Zielsetzung des Aktionstags

Kulturmosaik Hochfranken e.V. und die Lokale Agenda21 Hof wollen gemeinsam einen Aktionstag anbieten, bei dem das welt-verbindende Produkt Kaffee und der faire Handel im Zentrum stehen sollen und die folgenden Ziele verfolgt werden

  • · Bewusstseinsbildung der Bevölkerung in Hinblick auf die globale Bedeutung des fairen Handels.
  • Integration und Austausch verschiedener Kulturkreise in Hof und der Region.
  • Austausch und Vernetzung der verschiedenen Gruppen in Hof, die sich im Bereich der Entwicklungsarbeit, Völkerverständigung und Nachhaltigkeit engagieren (Terres des Hommes, BUND, Eine Welt Laden, Kirchliche Gruppen, Agenda21, Kulturmosaik Hochfranken)
  • Aktion der Stadt Hof als Beteiligung bei der bundesweiten Aktion der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.
  • Werbung für Hof als international agierende Stadt in einer globalen Welt.

Verschiedene Stände in der Fußgängerzone der Hofer Innenstadt bilden eine Art Aktionsinsel, durch die die Passanten schlendern können. Im Mittelpunkt ein Ort mit  zentralen kulturellen Events, wie zum Beispiel Geschichten rund um Kaffee aus aller Welt / Musik/ Tombola-Versteigerung etc.

In der Aktionsinsel „GENUSSMEILE: KAFFEE FAIR BINDET…“  werden Informationen zum Thema Kaffeeanbau, zu Fairen Handel (Kaffeeparcours, Ausstellung zum Kaffee, Kaffeeröster) angeboten. Gleichzeitig gibt es Spezialitäten an einzelnen Ständen zum Verkauf (Eine Welt Laden, Kulturmosaik), aber auch spielerische Elemente wie Quiz oder Tombola.

Auf einer Bühne werden Informationen zum Kaffee, fairen Handel, interkulturelle Geschichten  zwischen Musikeinlagen (eventuell in Zusammenarbeit mit Musikinstitut der Stadt Hof) dargeboten, um eine Kaffeehausatmosphäre zu kreieren.
Es besteht auch die Idee, verschiedene Kaffees in der Innenstadt einzubinden,  die an diesem Tag fairen Kaffee ausschenken, dafür von der Aktion mit beworben werden und ein Plakat der Aktion aufhängen, um zu zeigen, dass sie die Aktion unterstützen. Ziel kann dabei sein, dass einzelne Cafes in Hof langfristig auf fair gehandelten Kaffee umstellen.

Programm

Verschiedene Infostände mit eigenem bunten Programm am Kugelbrunnen:

Stand /Organisation

Angebot /Aktivität

Kaffeeparcours (Agenda21)

Interaktive Ausstellung zu Kaffee und Fairem Handel /verschiedene Tafeln mit Ausstellungssystem

Kaffeeausstellung (Agenda21)

Anschauliche Ausstellung über den Kaffee

Kaffeeverköstigung (Herr Kirmse, gelernter Kaffeeröster)

Kaffeesorten (unter anderen aus dem fairen Handel) aus aller Welt zur Verköstigung und Erleben mit allen Sinnen

Stand der AGENDA 21

Quiz zum Fairen Handel, Unterschriftenlisten zum Kampagne Hofer trinken fair

Stand EINE WELT LADEN HOF

Produkte aus dem fairen Handel zum Verkauf und Probieren

Erlebniszelt „Magie des Kaffees“ des Kulturmosaik Hochfranken

·Spezialitäten aus Kaffee aus der ganzen Welt, Rezeptbuch in CD-Form gegen Gebühr.

 

Werkverkaufszentrum Arzberg (Porzellan)

Ausstellung von Porzellan, Kaffee aus fairen Handel in regional produzierten Porzellantassen

Bühne

Kaffeeklatsch (interkulturelle Geschichten rund um den Kaffee) Kurze Vorträge über Ritualen / Raritäten zum Thema  Kaffee (aus Serbien-Montenegro, Italien, Kolumbien, Deutschland, Ukraine / Osteuropa, etc). (KMH) Infos zum Fairen Handel
Musik (in Zusammenarbeit mit der Musikschule und regionalen Musikgruppen aus der Region
Tombola/Versteigerung mit hochwertigen gespendeten Produkten aller Beteiligten Vereine/Kooperationspartner. Die Einnahmen würden für Finanzierung weiterer gemeinsamen Aktionen zum Fairen Handel in Hof genutzt werden (alle).

Cafes der Innenstadt: Coffeemaker, Altstadthof, Dolce Vita,

Ausschank von fair gehandelten Kaffee in einigen Kaffees der Innenstadt


Initiatoren:

Bürgerkreis Agenda 21 Hof

Global denken, lokal handeln!

Nach diesem Motto setzten sich Hofer Bürger und Bürgerinnen mit der Stadtverwaltung zusammen um sich für die nachhaltige Entwicklung der Region zu engagieren.
AGENDA 21 bedeutet: Das, was zu tun ist (lat.: Agenda), um im 21. Jahrhundert die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern, muss zwar in weltweiten Zusammenhängen gedacht werden (global denken). Aber dort, wo gelebt, gearbeitet, produziert, gebaut, gekocht, geheizt, gewaschen wird, müssen sich die Menschen um die Verbesserung der Lebensbedingungen kümmern (lokal handeln). Die Lokale Agenda21 Hof setzt sich in einer Arbeitsgruppe für Faires Beschaffungswesen ein.        

http://www.stadt-hof.de/hof/hof_deu/rathaus/agenda-21.html
Kontakt /Sprecherin der Agenda21 Hof: Anne Oertel, Lorenzstr. 47, 85028 Hof tel 09281-1446909
email: agenda21hof@hotmail.de

Kultur Mosaik Hochfranken e.V.

Ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in Hof.

  • Weltbürger aus folgenden Kulturkreisen: Argentinien, Deutschland, Georgien, Ghana, Griechenland, Italien, Kasachstan, Kolumbien, Serbien-Montenegro, Türkei, Ukraine, etc.

Was wollen wir?

  • Erfahrungsaustausch im Bereich Globalisierung, Migration und Interkulturelle Kompetenz.
  • Förderung des gegenseitigen Kennenlernen der Kulturkreise in Hof / Region.
  • Wahrnehmung der Potentiale und Herausforderung einer globalisierten Welt.
  • Bildung von „Brücken“ zwischen Kulturkreisen, Organisationen, Initiativen, etc
  • Aufbau eines Sozialnetzes zwischen aller Beteiligten (innerhalb + außerhalb KMH).
  • ... in anderen Worten „ Wir wollen die Welt aktiv mitgestalten!“

Webseite http://www.kulturmosaik-hof.de/ 

Kontakt /Vorsitzende: Ana Jahreis, Am Geigengrund 27, 95030 Hof tel: 09281- 64008 Geigengrund 27
95030 HofT281 64008

Eine Welt Laden Hof /im CVJM Hof

CVJM Hof, Marienstr. 5, 95028 Hof tel: 09281 839618 / Ansprechpartnerin: Frau Marga Bormann /Herr Uwe Zapf  

Weitere Kooperationspartner:

Stadtmarketing Hof / Verschiedene Kirchengemeinden in Hof /Porzellanfirmen aus der Region /Cafés der Innenstadt